/ November 20, 2018

Wer eine Suchmaschine nutzt, möchte damit meist eine Antwort oder Problemlösung finden. Damit Sie Ihre Website auf die richtigen Suchanfragen optimieren können, sollten Sie sich also überlegen, was der Suchende finden möchte.
Vielleicht kennen Ihre potentiellen Kunden den Namen Ihres Produkts noch gar nicht und suchen nach Bezeichnungen, die sie sich selbst überlegt haben. Oder es werden gebräuchliche Begriffe verwendet, die eigentlich nicht der korrekte Name des Produkts sind. Ein Beispiel hierfür wäre der „Zollstock“, der 10x häufiger gesucht wird als die korrekte Bezeichnung „Gliedermaßstab“. Versetzten Sie sich also bei der Zusammenstellung der wichtigen Suchbegriffe in Ihre Zielgruppe und verwenden Sie auch deren Sprache.
Hierzu können Sie auch entsprechende Tools verwenden, die Ihnen auf die Eingabe eines Begriffs passende verwandte und alternative Suchanfragen auflisten. Auch ein Gespräch mit Ihren Verkäufern oder dem Kundenservice verrät häufig, welche Begriffe Ihre Kunden verwenden.
Sammeln Sie zunächst alle Begriffe, die Sie finden können und gruppieren Sie diese dann. Häufig können direkte Synonyme auf der gleichen Zielseite optimiert werden. Auch kann es sein, dass Singular und Plural eines Begriffes differenziert betrachtet werden müssen. Wenn Sie unsicher sind, welche Keywords verwendet oder zusammengefasst werden sollten, dann sprechen Sie dies mit einem Experten ab. Der Aufbau einer guten Keyord-Auswahl und Optimierungs-Planung erfordert einige Erfahrung, ist aber für den Erfolg sehr wichtig.

Keywordstrategie

Shorttail oder Longtail – das ist häufig die entscheidende Frage

Shorttail Keywords bestehen nur aus einem einzelnen Wort, wie z.B. „Betten“ oder „Werkzeug“. Solche Suchbegriffe sind natürlich sehr allgemein und entsprechend stark umkämpft. Auch eine genaue Absicht ist hinter einem so ungenauen Begriff nicht direkt zu erkennen. Die Optimierung auf ein Shorttail-Keyword ist daher meist zeit- und kostenintensiv und bringt zudem nicht die gewünschten Besucher auf die Website.
Andererseits ist ein gutes Ranking für einen Oberbegriff natürlich für viele Unternehmen ein „Must have“. Jede Versicherung wird große Mühen eingehen, um für „Lebensversicherung“ oder „Haftpflichtversicherung“ in den Suchergebnissen weit nach vorne zu kommen. Hier muss jedes Unternehmen entscheiden, ob der Aufwand und die Kosten zur Erreichung einer guten Platzierung für ein Shorttail Keywords gerechtfertigt ist.
Suchbegriffe aus mehreren Worten werden als Longtails bezeichnet. Häufig lassen sie die Absicht des Suchenden erkennen, wie bei „Wasserbett kaufen“ oder „Bohrmaschine Akku 36V“. Ein weiterer Vorteil längerer Keywords ist, dass mit der Anzahl der enthaltenen Begriffe auch meist die Konkurrenz sinkt. Leider sinkt durch diese Spezifizierung auch die Anzahl der Suchanfragen. Longtails sind daher vor allem gut geeignet, wenn die Zielgruppe bereits genau weiß, was sie sucht.
Die Herausforderung bei der Keywordauswahl liegt darin die richtige Mischung aus Shorttail und Longtail Keywords zu finden. Um mittelfristig schon mit vielen Suchanfragen nach vorne zu kommen, besteht ein Keyword-Set häufig zunächst überwiegend aus Longtail Keywords. Durch die Optimierung auf diese Begriffe erhält die Website insgesamt mehr Sichtbarkeit und bessere Nutzersignale. Dies wertet Google wiederum positiv, was die Chancen erhöht für hart umkämpfte Shorttail Keywords besser zu ranken. Suchmaschinenoptimierung ist ein langfristiger Prozess. Auch wenn einige Erfolge schon nach kurzer Zeit erkennbar sein können, muss langfristig gedacht werden. Die Entwicklung der Rankings muss dabei immer wieder überprüft und die Maßnahmen entsprechend angepasst werden. Geht man hierbei korrekt vor, wird sich auch ein wirtschaftlich lohnender Erfolg einstellen.
Beitrag bewerten
Share this Post

Über Christian Bayer

Mein Name ist Christian Bayer. Ich bin Gründer von Onlinemodus, Agentur für Suchmaschinenoptimierung, E-Mai Marketing und Online Marketing Beratung.Ich freue mich über Ihren Kommentar zu meinem Beitrag. Haben Sie Fragen zur Optimierung Ihrer Website schreiben Sie mir eine E-Mail an kontakt@onlinemodus.de