/ Juni 6, 2019/ 0Kommentare

Für die erfolgreiche Durchführung einer Suchmaschinenoptimierung sind einige technische und inhaltliche Voraussetzungen wichtig. Zunächst muss der für die Optimierung zuständige Mitarbeiter oder die SEO Agentur Zugriff auf das Backend der Website haben, damit Änderungen auf der Seite durchgeführt werden können.Ebenfalls wichtig ist, dass die Website so programmiert ist, dass Änderungen durchgeführt werden können. Basiert sie auf einem modernen Content Management System (CMS), wie zum Beispiel WordPress, dann ist bereits sicher gestellt, dass Seiteninformationen und Texte editierbar sind und optimiert werden können.In großen Konzernen werden aber häufig selbst entwickelte CMS verwendet, bei deren Konzipierung das Thema SEO keine Rolle gespielt hat und daher wichtige Funktionen für die Optimierung fehlen. In einem solchen Fall muss der Optimierer mit dem Webmaster oder dem Webdesigner eine Lösung erarbeiten, um die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen.

Kennzahlen für die Suchmaschinenoptimierung

Um den Erfolg der Tätigkeiten nachvollziehen zu können sollten die wichtigen Kennzahlen der Website gemessen und ausgewertet werden können. Hier empfiehlt sich die Nutzung von Google Analytics, das dieses Tool zuverlässig, umfangreich und zudem kostenlos nutzbar ist. Durch die gesammelten Daten, wie Anzahl der Besucher, Verweildauer auf einzelnen Seiten, Absprungraten und vielem mehr, kann analysiert werden, ob die durchgeführten Maßnahmen einen Erfolg gebracht haben.Ebenfalls von Google kostenfrei zur Verfügung gestellt wird die Search Console (ehemals Webmaster Tools). Diese Sammlung von nützlichen Werkzeugen und Informationen gibt dem SEO äußerst wichtiges Feedback darüber, ob die Website entsprechend der Vorgaben der Suchmaschine arbeitet oder es Probleme gibt. Die Search Console ist daher mindestens so wichtig wie eine gutes Analyse-Tool und sollte für jedes Webprojekt eingerichtet werden.

Ziele müssen definiert werden

Zu den wichtigsten inhaltlichen Voraussetzungen gehört, dass zunächst überlegt wird, was überhaupt verändert werden muss, damit die Website in der Google-Suche bessere Ergebnisse erreichen kann. Durch eine grobe Definition der Ziele kann herausgefunden werden, ob es bereits die richtigen Inhalte in ausreichender Quantität und Qualität gibt. Hier steht die Zielgruppe im Fokus, für die durch die Website ein Mehrwert geschaffen werden soll. Eine Keywordrecherche zeigt, welche Suchanfragen die potentiellen Besucher verwenden.Ist zu erkennen, dass die bisherigen Inhalte nicht ausreichen, muss überlegt werden wie weitere Texte und Informationen erstellt und aufbereitet werden, um eine höhere Sichtbarkeit für die gewünschten Themen bei den Suchmaschinen zu erreichen. Dabei muss entschieden werden ob diese neuen Inhalte vom Websitebetreiber oder dem SEO erstellt bzw. in Auftrag gegeben werden.Gerade in der frühen Phase der SEO ist daher es wichtig, dass SEO und Betreiber der Website miteinander kommunizieren können. Sind Ziele, Keywords und Zuständigkeiten geklärt, arbeitet der SEO größtenteils völlig selbstständig und die Kommunikation mit dem Websitebetreiber kann sich auf die regelmäßige Übermittlung von Auswertungen reduzieren.
Share this Post

Über Christian Bayer

Mein Name ist Christian Bayer. Ich bin Gründer von Onlinemodus, Agentur für Suchmaschinenoptimierung, E-Mai Marketing und Online Marketing Beratung.Ich freue mich über Ihren Kommentar zu meinem Beitrag. Haben Sie Fragen zur Optimierung Ihrer Website schreiben Sie mir eine E-Mail an kontakt@onlinemodus.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*