/ August 15, 2019/ 0Kommentare

Keyword AnalyseDie Verbesserung der Positionen in den Suchergebnissen von Google ist nicht mehr so einfach, wie früher. Aufgrund der zahlreichen Änderungen am Algorithmus der Suchmaschine funktionieren viele traditionelle Taktiken nicht mehr.

Google hat in den letzen Jahren immer besser gelernt Inhalte von Internetseiten zu verstehen und sie auf Relevanz für Suchanfragen zu prüfen. Plumpe Manipulationsversuche bringen deshalb heute keine Verbesserung der Rankings mehr.

Zudem steht die Suchintention immer stärker im Fokus und führt zu individuellen Suchergebnissen. Mehr denn je muss die Optimierungsstrategie sorgfältig geplant und gewissenhaft umgesetzt werden. Ohne ständige Tests, Analysen und Strategieanpassungen ist der in allen Bereichen steigende Wettbewerb nicht mehr zu gewinnen.

Die folgenden Methoden erklären, was Sie beachten müssen, um Ihre Website nach vorne zu bringen.

1. Positionen in Suchergebnissen messen

Ein einfacher, aber sehr wichtiger Start in die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website liegt in der Messung der aktuellen Rankings.

Nur mit einem soliden Wissen über den Stand zu Beginn, können Verbesserungen später analysiert werden.

Zur zuverlässigen Messung und Archivierung von Rankings gibt es zahlreiche gute SEO-Tools. Wer die teilweise hohen Kosten für einen solchen Service nicht zahlen möchte, kann sich mit den Informationen aus der Google Search Console behelfen.

Jede Website sollte bei der Google Search Console angemeldet sein, denn nur hier erhält man direkt von Google wichtige Infos über seine Website und wird über Fehler informiert.

Unter „Leistungen“ erhält man eine Liste mit Suchanfragen über die Besucher auf die Website gelangt sind. Neben zahlreichen anderen Infos findet man hier auch die Position der Keywords.
Alle Daten lassen sich bequem exportieren und so für spätere Auswertungen dokumentieren.

Durch die Analyse dieser Daten erhalten Sie eine gute Vorstellung darüber,

  • was Ihre wertvollsten Keywords / Zielseiten sind,
  • wo die unmittelbarsten Verbesserungsmöglichkeiten liegen,
  • welche Keywords / Zielseiten eine zu geringe Leistungen aufweisen.

Zudem können Sie hier bereits Potential Keywords identifizieren. Dabei handelt es sich um Suchanfragen, für die Ihre Website bereits in den Suchergebnissen erscheint, jedoch noch nicht auf der ersten Ergebnisseite gelistet wird. Keywords die bisher nur Position 11 oder schlechter erreichen können so gezielt optimiert werden. Die Förderung von Potential Keywords liefert oft sehr zeitnah deutliche Verbesserungen.

2. Die richtigen Keywords auswählen

Um sicherzustellen, dass Sie die richtigen Keywords für die Optimierung auswählen, ist es wichtig sowohl Suchintentionen als auch die Herausforderungen bei der Optimierung zu verstehen.

Als Websitebetreiber haben Suchbegriffe eine bestimmte Bedeutung für Sie. Für Ihre Kunden und Google kann diese jedoch völlig anders sein.

Zu wissen ob eine Suchanfrage informations-, transaktions- oder navigationsgetrieben ist, kann für den späteren Erfolg der Optimierung entscheidend sein.

Die Durchführung einer genauen Suchergebnisanalyse ist äußerst wichtig. Beachtet werden sollten zudem

  • verwandte Suchanfragen,
  • von Google vorgeschlagene Suchanfragen,
  • in den Suchanfragen angezeigte Rich Snippets

Zu wissen, was notwendig ist, um für eine bestimmte Suchanfrage zu ranken, wird Ihnen helfen Ihre Seiten entsprechend aufzubereiten.

3. Technische Fehler korrigieren

Eine technisch fehlerfrei funktionierende Website ist die Grundlage für gute Rankings. Sowohl Nutzer als auch Suchmaschinen sollten ohne Probleme auf Ihre Website zugreifen können.

Technische Probleme erschweren das Navigieren auf Ihrer Website und haben negative Auswirkungen auf die Suchergebnisse.

Ist Ihre Website hingegen technisch einwandfrei erhöht dies die Qualität der Benutzererfahrung, was sich positiv auf Ihre Rankings auswirkt.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Website solide funktioniert, defekte Links korrigiert wurden und es keine doppelten Inhalte gibt.

Die Durchführung einer technischen Analyse zu Beginn der Optimierung ist sehr wichtig und sollte, vor allem nach größeren Änderungen an der Website, wiederholt werden.

4. Fokus auf den Benutzererfahrung

Benutzererfahrung ist wichtig, um die Sichtbarkeit der Website in der organischen Suche zu verbessern.

Zu den wichtigsten Faktoren für eine gute Benutzererfahrung gehören:

  • Keyword Analyse: Stellen Sie sicher, dass die richtigen Keywords mit der passenden Suchintention optimiert werden.
  • Inhaltsoptimierung: Sorgen Sie dafür, dass Nutzer auf Ihren Seiten finden, wonach sie gesucht haben. Dies umfasst alles von der passenden Navigation, internen Verlinkungen, bishin zu Handlungsaufforderungen.
  • Seitenladegeschwindigkeit: Inhalte sollten dem Nutzer auf allen Geräten schnellstmöglich angezeigt werden. Komprimieren Sie große Bilder, entfernen Sie unnötigen Quellcode und optimieren Sie Ihren Server, um Ladezeiten einzusparen.

5. Optimieren Sie für Ihre Zielgruppe und für Suchmaschinen

Bei der Optimierung muss immer berücksichtigt werden, dass es das Ziel den Nutzern einen möglichst hohen Mehrwert zu liefern.

Sowohl Mensch als auch Maschine können Ihre Website einfacher nutzen, wenn Informationen strukturiert sind und sich einfach erfassen lassen.

Die Verwendung von Überschriftenformatierungen tragen nicht nur zur Verbesserung der Lesbarkeit von Inhalten bei, sondern zeigen auch, welche Textpassagen besonders wichtig sind.

Auch Bilder sollten bei der Optimierung berücksichtigt werden, da sie einen großen Beitrag zum Verständis liefern. Zudem können durch die Verwendung von Alt-Attributen und Dateinamen gute Rankings in der Bildersuche erreicht werden.

6. Auffällige und ansprechende Seitentitel

Seitentitel liefern nicht nur Google wichtige Infos zum Inhalt, sondern sind auch das Erste was Nutzer in den Suchergebnissen sehen.

Der Seitentitel ist Ihre beste Chance das Interesse Ihrer Zielgruppe zu wecken und sie zum Besuch Ihrer Seite zu bewegen.

Stellen Sie sicher, dass der Titel das Keyword enthält für das die Seite gefunden werden soll. Heben Sie sich zudem von anderen Mitbewerbern ab. Die besten Möglichkeiten hierfür sind:

  • Emotionale Überschriften, die zu Handlungen führen,
  • Erzeugung von Neugierde,
  • Auflistungen und die aktuelle Jahreszahl sind sehr erfolgreich

Meta Beschreibungen haben zwar keine Bedeutung für Google, können den Nutzer aber zum Besuch der Seite animieren. Verwenden Sie sowohl das Keyword als auch eine klare Handlungsempfehlung.

Das Ziel Ihrer Seitentitel und Meta Beschreibungen sollte es sein Ihrer Zielgruppe den Nutzen Ihrer Seite zu vermitteln, sowie Emotionen zu fördern und Handlungen auszulösen.

7. Bei Google Updates auf dem Laufenden bleiben

Google UpdateGute SEOs orientieren sich an den zahlreichen Updates, die Google immer wieder an seinem Suchalgorithmus durchführt. Indem Sie auf diese Änderungen eingehen, können Sie die Rankings Ihrer Website stetig verbessern.

Das Wissen, wann Updates stattgefunden haben, hilft Ihnen Veränderungen Ihrer Rankings nachzuvollziehen. Zudem können Sie so ungenutztes Potential entdecken und feststellen, ob Ihre Website von Änderungen betroffen wurde.

8. Antworten liefern

Google möchte gute Antworten liefern. Hierzu tauchen immer häufiger Features Snippets in den Suchergebnissen auf. Nutzer erhalten so Antworten, ohne die aufgelisteten Seiten anzuklicken.

Diese Erweiterungen werden meist noch vor der ersten Position der organschen Suchergebnisse angezeigt. Es kann daher von größerem Nutzen sein eine Seite auf die Darstellung in Antwortboxen zu optimieren als auf die 1. Position.

Wie es aussieht, werden Featured Snippets so schnell nicht wieder aus den Suchergebnissen verschwinden. Hier nicht angezeigt zu werden, kann viel Sichtbarkeit kosten.

9. Erstellung wertvoller eingehender Links

Neben der Erstellung einer soliden internen Verlinkunsstruktur sind Backlinks von relevanten anderen Websites ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Einige wirklungsvolle Methoden, um gute Backlinks zu erhalten sind:

  • Erstellung guter Inhalte, die dazu animieren von anderen verlinkt zu werden.
  • Erwähnungen der eigenen Marke auf anderen Websites überwachen, um diese mit Backlinks zu erweitern.
  • Verlinkung relevanter Websites, die dies erwidern.
  • Verbreitung eigener Seiten über Social Media.

Dies sind nur einige Möglichkeiten an Backlinks zu kommen. Je nach Art der Website und Branche stehen oft viele weitere zur Verfügung.

10. Bewerbung der Inhalte

Neben der Optimierung für Suchmaschinen können noch zahlreiche andere Methoden genutzt werden, die Sichtbarkeit der eigenen Website zu verbessern.

Diese umfassen:

  • Verbreitung der Seiten über Social Media.
  • Mitarbeiter zum Teilen der Beiträge animieren.
  • Versenden von Newslettern.
  • In Beiträgen erwähnte Unternehmen zum Verlinken auffordern.
  • Teilen der Inhalte mit Experten und Influencern.
  • Beantwortung von Fragen in Foren.
  • Werbung in Social Media.

11. Ständiges optimieren und verbessern von Inhalten

Die Optimierung von Inhalten ist keine einmalige Aufgabe, sondern muss stetig fortgesetzt werden. Im Wettkampf um gute Rankings muss die eigenen Website immer wieder überarbeitet werden, um die höchste Relevanz für die gewählten Suchanfragen zu liefern.

Inhalte auf einem aktuellen Stand zu halten trägt dazu bei der Zielgruppe die besten Informationen zu liefern und die eigene Sichtbarkeit zu verbessern.

Seien Sie stets gewiss, dass Ihre Konkurrenten ebenfalls versuchen werden ganz oben in den Suchergebnissen zu ranken. Bleiben Sie also am Ball und machen Sie Ihre Website immer besser.

Die Art und Weise, wie SEO funktioniert ändert sich ständig. Daher ist es wichtig auf dem Laufenden zu bleiben. Oft ist dies aber schwierig, wenn man vom Tagesgeschäft voll eingenommen wird. Die Zusammenarbeit mit einer erfahrenen SEO Agentur kann Ihnen viel Zeil und Aufwand ersparen und hilft Ihre Website erfolgreich zu machen.

Haben Sie Fragen zur Optimierung Ihrer Website, dann schreiben Sie uns über unser Kontaktformular! Wir unterstützen Sie gerne!

Share this Post

Über Christian Bayer

Mein Name ist Christian Bayer. Ich bin Gründer von Onlinemodus, Agentur für Suchmaschinenoptimierung, E-Mai Marketing und Online Marketing Beratung.Ich freue mich über Ihren Kommentar zu meinem Beitrag. Haben Sie Fragen zur Optimierung Ihrer Website schreiben Sie mir eine E-Mail an kontakt@onlinemodus.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*