/ August 17, 2018

John Müller von Google erklärte auf Twitter, dass Google keine manuellen Aktionen und/oder Such-Ranking-Strafen aufgrund eines einzigen schlechten Links vergibt. Um eine manuelle Maßnahme zu erhalten braucht man demnach mehr als nur einen Link von einer zweifelhaften Quelle.

Und das ist auch nachvollziehbar, denn wenn ein schlechter Link den langfristigen Aufbau eines guten Linkprofils kaputt machen könnte, wäre das eine Katastrophe fürs Linkbuilding.
Ein schlechter Link bringt niemanden bei Google dazu, Ihre Website mit einer manuellen Aktion zu bestrafen. Hat man aber 15% oder mehr Links, die gegen die Richtlinien von Google verstoßen, ist es sehr wahrscheinlich, dass es zu einer manuellen Maßnahme gegen die Website kommt.

Den Tweet hat John Müller als Antwort auf eine Anfrage geschrieben. Dabei wurde ein Link-Beispiel genannt, das von Google als mögliche Ursache für eine manuelle Maßnahme aufgeführt wurde. John Müller erklärte, dass dieser eine beispielhafte Link möglicherweise ein fehlerhaftes Beispiel wäre und nicht als alleinige Ursache in Frage kommen würde.

Share this Post

Über Christian Bayer

Mein Name ist Christian Bayer. Ich bin Gründer von Onlinemodus, Agentur für Suchmaschinenoptimierung, E-Mai Marketing und Online Marketing Beratung.Ich freue mich über Ihren Kommentar zu meinem Beitrag. Haben Sie Fragen zur Optimierung Ihrer Website schreiben Sie mir eine E-Mail an kontakt@onlinemodus.de