/ Oktober 5, 2018

„Ohne Ziele kein Erfolg“ ist ein häufig verwendetes Zitat, das auch für die Optimierung von Websites zutrifft. In Ihrem Unternehmen haben Sie vermutlich Ziele, die Sie in diesem Jahr erreichen möchten. Der Erfolg lässt sich über Kennzahlen, wie z.B. Jahresumsatz, Gewinn vor Steuern, etc. messen. Genauso kann man Ziele für seine Website definieren und auf deren Grundlage die nötigen Maßnahmen planen und umsetzen. Kennzahlen (auch KPI = Key Performance Indicator) zu definieren hilft nicht nur den Erfolg einer Suchmaschinenoptimierung zu messen, sondern regt dazu an überhaupt darüber nachzudenken, was man mit seiner Website erreichen möchte. Wenn Unternehmen mit der Leistung ihrer Website nicht zufrieden sind, liegt dies häufig daran, dass nie definiert wurde, was die Aufgabe der Website ist. Mögliche Aufgaben von Unternehmenswebsites können sein:
  • Informieren (über Produkte, Dienstleistungen, Vorschriften/Standards, etc.)
  • Kontakt herstellen (zu potentiellen Kunden, Zulieferern, etc.)
  • Verkaufen (über einen Onlineshop)
  • etc.
Kennzahlen sind also abhängig vom Geschäftsmodell. Je nach Aufgabe der Website können unterschiedliche KPI relevant sein. So sind für Onlineshops z.B. Absprungraten und Umsätze wichtig, während für Info-Seiten z.B. die durchschnittliche Verweilzeit interessant ist. Durch Analyse der Ist-Werte und Planung von Zielwerten kann das Unternehmen oder eine Agentur planen, in welchen Bereichen optimiert werden muss.
Tipp: Ziehen Sie einen Experten zu Rat, kann dieser Ihnen auch eine Einschätzung geben, welche Zielwerte realistisch sind und wie lange es bis zur Zielerreichung dauern wird.
Share this Post

Über Christian Bayer

Mein Name ist Christian Bayer. Ich bin Gründer von Onlinemodus, Agentur für Suchmaschinenoptimierung, E-Mai Marketing und Online Marketing Beratung.Ich freue mich über Ihren Kommentar zu meinem Beitrag. Haben Sie Fragen zur Optimierung Ihrer Website schreiben Sie mir eine E-Mail an kontakt@onlinemodus.de