/ Juli 26, 2018

Das öffentliche Formular von Google, mit dem neue URLs an Google gesendet werden können, wird bald abgeschaltet

Über Twitter hat Google hat am Mittwochmorgen bekannt gegeben, dass es das öffentliche Formular, über das URLs in den Google-Suchindex eingetragen werden konnte, in Kürze nicht mehr anbieten wird. Die Seite „addurl“, die weiterhin in diesem Hilfedokument aufgeführt ist, wird nun zur Anmeldeseite der Google Search Console weitergeleitet.

‚Google Webmasters‘ sagte: „Wir mussten die Funktion für die öffentliche Einreichung einstellen.“ Das Unternehmen hat jedoch nicht erklärt, warum dieser Schritt nötig ist. Vielleicht hat es mit Spam-Problemen oder Missbrauch zu tun. Google hat hinzugefügt: „… aber wir begrüßen weiterhin Ihre Eingaben mit dem üblichen Tool in der Search Console und direkt über Sitemaps.“

Das letzte Mal, als Google das Tool zum Einreichen von Inhalten aktualisierte, war im Jahr 2012, als es auf die klassische URL der Google Webmaster-Tools verschoben wurde.

Laut Google sollten Webmaster Inhalte nur über den ‚Abruf wie durch Google‘ in der Search Console oder über Sitemaps einreichen.

Haben Sie Fragen zum Einreichen neuer Seiten oder der Google Search Console? Dann kontaktieren Sie uns.

Share this Post

Über Christian Bayer

Mein Name ist Christian Bayer. Ich bin Gründer von Onlinemodus, Agentur für Suchmaschinenoptimierung, E-Mai Marketing und Online Marketing Beratung.Ich freue mich über Ihren Kommentar zu meinem Beitrag. Haben Sie Fragen zur Optimierung Ihrer Website schreiben Sie mir eine E-Mail an kontakt@onlinemodus.de